Samstag, 26. Januar 2013

Katerliebe -die Geschichte vom Arbeiten mit Katzen

Grey & Soleil
Katerliebe


Nun ja, eine virtuelle Freundin, Dora Asemwald , (ihren Blog findet ihr unter gern gelesen, ihr FB Profil https://www.facebook.com/dora.asemwald?ref=ts&fref=ts ) hat einmal behauptet Facebook sei nur erfunden worden, damit begeisterte Katzenbesitzer und Fans eine Möglichkeit haben ihre Bilder unters Volk zu bringen. Diesen Gedanken wies ich immer weit von mir, auch wenn ich Katzenbilder, dir mir unter die Tasten kamen immer wieder einmal gerne teilte, aber trotzdem.... nun, bis zu dem Tag an dem ich mich beschloss zwei dieser Fellknäule in meine Wohnung, mein Leben und mein Herz zu lassen.
Seitdem ärgere ich mich jedesmal, wenn die Kamera mal wieder unauffindbar ist, der Akku nicht geladen oder ich nur nicht zu schnell bin, um die beiden abzulichten.
Grey und Soleil sind zwei Kater - Eunuchenkater - im besten Flegelalter, 4, Brüder wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, sowohl in der Erscheinung als auch charakterlich.
Meine Rolle in der Beziehung ist geklärt - Kraulerin, Fütterin, Raumpflegerin, Bettanwärmerin, Schlafunterlage, Beschäftigungstherapeutin, Kratzbaum, Sportgerät.. bis zu dem Einzug der beiden ahnte ich nicht im Geringsten das alles über Katzen gehörtes nur die Spitze des Eisbergs war.
Und welche Talente in mir, unentdeckt, schlummerten...
...unter andere zu jeder denkbaren ( und undenkbaren) Tages- und Nachtzeit Futter zu kredenzen, egal wie hoch das Fieber oder der Alkoholpegel ist
....jede Arbeit sofort zu unterbrechen, wenn es die Herren wünschen ( bei Zuwiderhandlung überlebt es das Sofa oder die Lieblingstasse oder die letzte über gebliebene Pflanze nicht)
.....halbverdautem Katzenfutter selbst in stockfinsterer Nacht auszuweichen (nicht immer erfolgreich).
Hierzu kann ich nur sagen:
https://www.facebook.com/simonscat?fref=ts
Hier findet ihr auch die Links zu den Videos über Simon's cat.
Wenn meine Kleidung einmal ohne Katzenhaare ist fühle ich mich in der Zwischenzeit nackt - aber das passiert eigentlich nicht mehr.
Total verkatzt und manchmal auch verkatert.

love it

=^.^=

Kommentare:

  1. gute KatzenMama, du.... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Kann ich alles nur unterschreiben. Geht mir ganz genau so! Und ist das nicht eine wunderbare Bereicherung? Ich bin mit Katzen aufgewachsen, und frei nach Loriot behaupte ich: ein Leben ohne Katze(n) ist möglich, aber sinnlos. In diesem Sinne, genießen wir weiterhin unser abwechlsungsreiches Leben als Katzenmenschen! :-)

    AntwortenLöschen