Freitag, 22. Februar 2013

Der Tag danach....

..... nein ich konnte nicht flüchten. Trotz der Drogen die mir verpasst werden tut das Bein weh, aber ich kann schon wieder alleine auf Krücken mich zur Toilette schleppen, meine Zimmer Kolleginnen sind nett und wir haben Hammer hübsche Pfleger :).
Noch hängen die Drainageschläuche aus dem Bein, bei dem Medikamnetencocktail, der in meinem Körper tobt könnte ich glatt ne Dopingbar für Vampire aufmachen - ein Schluck aus dem Schlauch und Dracula schwebt unter der Decke.
Wermutstropfen: alle anderen dürfen vor mir raus.
Warum ich eigentlich hier bin? In der Sportklinik---
Beinanpassung-- der liebe Doc hat mir einen Keil aus dem Oberschenkel gesägt, alles zusammengeklappt, ne Metallplatte drauf und das ganze mit drei Schrauben mit dem Knochen verbunden.
Letzte Nacht waren wir drei Frischoperierten Mädels immer zur gleichen Zeit wach und mussten auch zur gleichen Zeit Pippi - nennt man so etwas Schwarmverhalten? Weiß ich nicht. Aber die Nachtschwester meinte wir hätten auch alle immer gleichzeitig selig geschnarcht -hihi..
Ich bin sehr müde, deswegen nur kurz heute - und die Schmerzmittelpumpe piepst alle zwei Minuten, ich bin voll auf Drogen, und das ganz legal....
Fotos gibt es erst morgen, ihr müsst euch gedulden :) aber dann!

1 Kommentar:

  1. Oh ja, die Drogen nach einer Operation sind immer wieder toll!

    AntwortenLöschen