Montag, 4. März 2013

Schnorren oder wie es Neudeutsch heißt:Produkttesting

Soleil liebt Überraschungen
Wenn man zwei so verwöhnte Fellnasen wie ich hat, nutzt man jede Möglichkeit Neues auszuprobieren ohne dafür wieder eine Menge Geld aus dem Fenster zu werfen. Denn das wäre es: meine zwei Katzer schnüffeln manchmal am neuen Futter, heben den Blick vorwurfsvoll zu mir und ein leichtes  Zucken der Schwanzspitze verrät mir: wieder daneben gegriffen. Wie  gesagt: da kann man dann gleich die Fenster öffnen und das Geld hinauswerfen.
Also. wenn dann in Zeitschriften oder auf Internetbannern für Katzenprodukte geworben UND eine kostenlose Probe angeboten wird bin ich dabei. Und manchmal ergattert man auch einen der begehrten Produkttest-Jobs, dafür muss man dann zwar Fragenbögen ausfüllen, oder auch einen Blogartikel schreiben, aber man muss nicht lügen.
 Vor kurzem, schnappte  mir eine Freundin so einen Job eines teuren *Katzennahrung*Produzenten vor der Nase weg. *Hmpf* dachte ich, machte mir aber keine  weiteren Gedanken.... bis sie mir die Packung vermachte: ihre Katzen würden es links liegen lassen. Ich freute mich -- aber nicht lange. Meine Fellbälle haben noch nicht einmal daran geschnuppert - sie haben es  einfach links liegen lassen.Es enttäuschte mich schon etwas.
Aber ich hatte noch zwei Gratisproben von anderen Firmen angefordert und beide lieferten. Und das Trockenfutter von Royal Canin kam in einem Karton mit einer kleinen Stoffmaus - mit der meine beiden
 Raubkatzen gerne spielen - Und dass Futter verputzen sie auch -  das sie jetzt munterer oder flauschiger wären bezweifle ich, aber sie futtern es gerne also werden sie  es auch ab und zu bekommen. Wie der Name schon sagt - billig ist es nicht.
Was ich so angenehm fand - wenig Schriftkram, und noch die kleine Spielzeugmaus.
Das zweite *Päckchen*von einem anderen Anbieter bot viel Infomaterial, eine kleine Probe und nichts zum Spielen. Die Begeisterung von uns drei hielt sich also in Grenzen, wobei ich das Futter an für sich nicht schlecht finde und die Gutscheine für zwei Online-Händler hatten auch was. 10% und 25% allerdings ist dieses Futter richtig teuer und ohne Prozente für meinen kleinen Geldbeutel nicht immer machbar.
Aber immerhin: beide Futteranbieter haben schnell reagiert und geliefert. Und ich werde vor allem das Royal Canin garantiert kaufen.

Frau muss ja nicht immer Katzenfutter anfordern, es gibt noch ganz andere Dinge die man testen kann. Ob man es sich antun möchte muss man selbst entscheiden. kostet etwas Zeit, aber kein Geld

Kommentare:

  1. Coole Sache :) Frag doch mal im Fressnapf nach, ob sie mal wieder was zum probieren haben. So mach ich das und krieg da im Regelfall jedes Mal mindestens eine Futterprobe (einmal bin ich mit ner ganzen Tüte Zeug nach Hause gestiefelt). Früher hatten die das in so Körben stehen, da haben die Leute im Unverstand die Proben mitgenommen. Mittlerweile verstauen die die Futterproben in Schubladen und man muss fragen, aber sie geben es gern raus, weil es eben Futterproben sind, die die von den Firmen zum verschenken bekommen.

    AntwortenLöschen
  2. Nur schade, daß Royal Canin Tierversuche macht... Das Futter war wirklich gut... Bin aber deswegen auf ein anderes umgestiegen

    AntwortenLöschen