Montag, 1. April 2013

Osterflucht - ab auf die Malediven

Sehnsucht Sonne, keine Seltenheit dieser Tage....
die Sehnsucht, die Sonne schon
Ostern verfolgt mich nun schon seit Anfang Januar, seitdem die Osterhasen die Weihnachtsmänner aus den Regalen der Supermärkte verdrängten. Und die Hoffnung auf einen blühenden Frühling beschwingte nicht nur mich. Statt dessen übte der Winter den Aufstand und blockierte. Für was er demonstrierte? Ich weiß es nicht.... Auf jeden Fall will sogar ich Schneeliebhaberin jetzt in die Sonne und am besten dahin wo sich Palmen sacht über weißem Sand in einer leichten Meerebrise wiegen und türkisblaues Wasser mit sanften Plätschern nach mir ruft-
ja ich weiß, mit meiner weißen Haut und meinen roten Haaren sollte ich eher nach Schottland, aber mit Sunblocker geht alles,ich werde schon nicht in Flammen aufgehen,ich bin ja kein Vampir......

Wenn Sonne dann richtig, wenn Meer dann auch richtig, und dann etwas buchen, was Frau nicht immer macht - ab auf die Inseln  der Malediven und mit einem Katamaran in der Dünnung dümpeln. Katamaran bin ich schon gefahren, auf einem wirklich großen und, statt Seekrank zu werden, turnte ich wie ein Äffchen (okay wie ein SEHR großes Äffchen), auf dem Seilgeflecht zwischen den beiden Bootskörpern herum. Die Tabletten gegen Seekrankheit - welche ich mir zu Sicherheit besorgt hatte - verteilte ich großzügig an die grüngesichtigen mitreisenden Mädels und als wir zwischen mehreren, kleineren Inseln ankerten war das Wasser so klar, dass wir den sandigen Meeresboden sehen konnten und ich war eine der ersten die sich im Wasser tummelten, aber auch eine der ersten die wieder an Bord waren - ich *hängte in den Seilen* im positiven Sinne und lag im Schatten des Großsegels, träumte vor mich hin und von unten gluckerte das Wasser.

In Stuttgart dürfen Papageien an den Standstrand und verbreiten einen exotischen Flair
Aber wie jetzt auf die Malediven kommen und all das wiederholen und sich im warmen Sand suhlen, die Seele baumeln lassen und ... nun, für was hat man Internet? Expedia und Malediven eingeben und Voilà ist man schon an dem Ziel der Suche. Und da sprang es mich an- ein Osterei. Und ich klickte es an und dachte: Was ne Bloggeraktin???? Und die endet heute 12 Uhr. Oh mein Gott, das Laptop fiel fast vom Bauch, auf dem ich es balancierte, als ich auf schreckte, ich verschüttet fast den Kaffee.
Die Preise sind echt toll  (Gutscheine und Paybackpunkte!)und - und nicht nur die Preise die, die Blogger gewinnen können, sondern auch die Preise für die Reisen. Es lohnt sich dort nach zusehen, wenn ich genauso vom Wetter wie ich die Nase gestrichen habt....
Was ich ganz süß fand: Expedia gibt Nichtbloggern die Chance ihren eigenen Blog einzurichten, damit die auch daran teilnehmen können.
Ist es schon 12 Uhr? Nein gerade noch Glück gehabt .... auch wenn es für tiefliegende Inselgruppen und Küstenstädte wie Miami 5 vor zwölf ist - wegen dem steigenden Wasserspiegel - also nichts wie hin, wer weiß, wann man dort nasse Füße bekommt

*in den Sonnenaufgang paddel*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen