Montag, 6. Mai 2013

Die Russen kommen...

.... über das Netz.
schon seit etwas längeren wunderte ich mich, dass ich ziemliche viel Zugriffe auf meinen Blog aus der russischen Föderation habe und erzählte das einer befreundeten Bloggerin. Die mir wiederum erzählte ich solle aufpassen, denn sie hätte so etwas ähnliches mit den Chinesen erlebt.



In meinem Kopf formte sich ein sehr großes ?
Ich war mehr als verwundert, bis sie mir dann das mit den Kommentaren erzählte.
Diese Kommentare enthalten meistens einen getarnten Link, der einen schneller als man sich denken kann, auf eine Webseite entführt, die einem einen Virus einbringen kann oder Kosten verursachen. Da aber so etwas, bis GESTERN, bei mir nicht vorkam, ließ ich alles beim Alten und amüsierte mich einfach ein wenig.
Bis Gestern eben. Als ich dachte: *Huch, gleich 5 Kommentare unter einem Artikel innerhalb weniger Stunden?*, neugierig las ich nach und zuerst begriff ich mal wieder gar nichts.
Was für seltsame Kommentare waren das, einer sogar mit der Aufforderung eine bestimmte Seite zu besuchen mit dem Titel *erotische Geschichte*. Das *Hä?* leuchtete auf meiner Stirn wie eine Neonreklame  auf der Frontseite eines verlassenen Diners.
Dann dämmerte es mir.
Es hatte mich also auch erwischt.
Sofort löschte ich die betreffenden Post und legte die Kommentarfunktion so fest, dass ich sie erst freischalten muss. Ärgerlich, aber was soll's! Ich möchte ja nicht, dass sich einer von euch verirrt. Und wenn ihr auf erotische Geschichten steht, dann müsst ihr nicht den Umweg über meinen Blog gehen.

*puuuh*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen