Montag, 13. Mai 2013

Network at it's best... II

...war einmal eine Blogartikelüberschrift. In dem Beitrag erzählte ich von dem Amerikanischen Künstler Carl Heyward. Er hat ein internationales Kunstprojekt ins Leben gerufen und vernetzt Künstler, der ganzen Welt, über Facebook. Jeder dieser Künstler *zerteilt* eines seiner Werke und schickt diese Fragmente beschriftet an Carl zurück. Im Januar stieß ich dazu (Danke nochmal Brigitte für die Vermittlung!)  und konnte es erst gar nicht fassen und erhielt auch ein Teilfragment. (Wenn ihr auf den Link klickt kommt ihr zum Originalbeitrag). Dann geschah lange nichts mehr, bis ich letzte Woche ein Mail von ihm bekam, ich solle noch einmal meine Postanschrift schicken. Ich war verwirrt und fragte nach. Nun, er hatte mir wieder etwas zukommen lassen, aber der Brief war an ihn zurück geschickt worden. Nach einigen hin und her war , mehr oder weniger, schnell geklärt das die deutsche Post Schuld war, wer denn auch sonst (verschmitztes Zwinkern).Als ich heute morgen vom Einkaufen kam steckte ein dicker Briefumschlag in meinem Briefkasten und ich war ganz aufgeregt. Hätte ich nicht noch die Krücken an der Backe - ich wäre in die Wohnung hinaufgestürmt - so hoppelte ich mühsam die 20 Stufen hoch.



Ich packte aus, sortierte und schwelgte ein wenig in den Fragmenten. Zwei Fragmente taten es mir sofort an und das eine ließ mir keine Ruhe, ich machte mich sofort ans Werk. Es entstand ein neues Bild daraus. Aber es war/ ist ein Aquarell und ich habe seit Jahren nicht mehr mit Aquarellfarben gearbeitet, ich habe auch kein Aquarellpapier zuhause. Aber von meinem Bruder habe ich Aquarell-Farbstifte von Faber-Castell geerbt. Ich durchwühlte meine Malsachen bis ich fündig würde.
Mir war und ist wichtig, dass das Fragment der Künstlerin  als ihr Werk zu erkennen ist. Bis heute morgen habe ich den Namen Samira Morcos noch nie gehört. Jetzt weiß ich das eine Frau in Beirut namens Samira Morcos wunderschöne Aquarelle malt und ich einen Teil eines dieser Bilder *besitze*.
Dieses Bild wird mich nicht verlassen.
Nun, ich habe mich hingesetzt und was dabei heraus kam - bis jetzt - zeige ich schon einmal :


Irgendwie empfinde ich gerade ein Hochgefühl wie schon lange nicht mehr. Und ich bin gespannt wie das Bild aussehen wird, wenn es fertig ist.
Danke Carl und Danke Samira

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen