Freitag, 3. Mai 2013

Stuttgarts schönste Plätze III - unter Baumwipfeln und Riesen

Mammutbäume in Stuttgart
Nein, dieser Mammutbaum ist nicht in irgendeinem Nationalpark in den USA zu finden. Der steht an einem steilen Bergpfad fast in der City von Stuttgart. Wenn man in Stuttgart wohnt und einen nicht überlaufenen Park sucht, findet man bei uns im Südteil der Stadt einen kleinen, bezaubernden Ort, zwischen der stark befahrenen Weinsteige und den Ausläufern der Stadt befindet man sich plötzlich in einem abwechslungsreichen, kleinen Park, der von Wiesen bis Wald alles bietet.

Offene Wiesen wechseln sich ab mit dichten Baumbestand
 Man muss sich nicht beeilen, wenn man diesen *Park* durchwandert, er ist nämlich nicht sehr groß. Es heißt ja aber auch nicht *Großod*,  sondern Kleinod. Und der aufmerksame Spaziergänger findet alle paar Schritte etwas anderes zu erkunden, entdecken und staunen.

Eintritt zu verwunschenen Welten
Märchenhaft mutet manche Stelle, in den blätterüberdachten Wegegewirr , an. Und man ahnt, dass manches verfallene Bauwerk unter dem bemoosten Boden schlummert. Je höher man steigt desto näher kommen die Verkehrsgeräusche der Weinsteige, aber man kann getrost den Weg folgen, man hat nur kurz Kontakt mit der Zivilisation und kann wieder ins Märchenland abtauchen.

Ein Baumstumpf bietet einer Pilzkolonie Nahrung und Fläche
Dieser Park liegt etwas abseits an einem der vielen Hänge im Süden Stuttgarts, er ist leicht zu erreichen, man muss nur der Immenhofer Straße immer nach oben folgen, langsam und stetig. Wenn man sich die Mühe macht und langsam vom Kessel nach oben steigt, zu Fuß, hat man einen doppelten Vorteil:
kein Parkplatzproblem und man sieht die wunderschöne Architektur, die teilweise den 2. Weltkrieg überstanden hat.

- enjoy-


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen