Dienstag, 24. September 2013

Asien im Garten -

Wenn man Glück hat und einen kleinen Hinterhof inmitten der Stadt begrünen kann und ihn als *Grill-Lounge* und *Abends-draußen-sitzen-Plätzchen* nutzen kann, dann hat man Glück.
Und wenn man wie ich ein grünes Däumchen besitzt noch mehr.

Der Zugang zum Gartenreich

Pech, wenn man Nachbarn hat, die dann nicht gießen, wenn man in der Reha ist.
Meine geliebter Haselnuss hat es nicht überlebt. Ich hatte sie aus einem armlangen Ast, den ich einem Haselnussstrauch mit einem scharfen Messer entfernt hatte, gezogen und gepäppelt bis sie Schulterhoch war.
Als ein gemeiner Virus sie befiel und ihre Blätter im Frühjahr letzten Jahres den *Rost* erlagen, sägte ich ihren Stamm ab, vernichtete das befallene Gestrüpp und was tat mein kleine Haselnussstrauch - er trieb wieder aus.
Diesen Sommer und den *netten* Nachbarn (die zwar alles mit nutzen, aber nichts dafür tun) sei Dank weilt mein kleiner Strauch im mistigen Jenseits des Kompostes.

Aber ich bin ja zäh. Und auch ein Glückskind. Denn mich ereilte die Nachricht, dass ein Freund  Ableger seiner Bambuskulturen verkauft. Wer einen Bambus mal im Baumarkt oder im Gartencenter kaufen wollte, weiß wie teuer das Grünzeugs ist.
Nein - ich habe keinen Panda, weder mit vier Rädern noch mit Fell, aber Bambussprossen esse ich gerne und das Rascheln der langen Halme im Wind ist Musik in meinen Ohren.
Also Rose angerufen: ich brauche Dich! (Und auch dein Auto). Und dann düsten wir los. Beim Anblick der Bambuspflanzen klappten unsere Kinnladen nach unten.
Andreas kringelte sich und wir erholten uns erst einmal vom ersten Eindruck dieser Mammutbäume bei einem Espresso.
Rose hat einen Kombi und irgenwie bekamen wir das Bäumchen in das Auto. Nur war da kein Platz mehr für mich. Ich saß also nicht neben Rose, sondern dahinter. Wie groß das Ding ist? Seht selbst:



Ich habe in Benny getauft. Und er steht hell, windgeschützt. Und soll wachsen! Er bekommt einen größeren Kübel. Und wird bemuttert werden.
Wieder ein Grund sich auf den nächsten Sommer zu freuen.
Und wer so einen Bambus haben möchte kann mit mit Kontakt aufnehmen, ich vermittle euch gerne weiter.

Mit den Krücken konnte ich da nicht raus

Bis zum Frühjahr bleibt das Fenster zu, außer ich gieße den Rest der Überlebenden.

-raschel



Kommentare:

  1. Wowow! Wünsche dir viel Erfolg mit dem Teil. Und komm vielleicht mal drauf zurück....

    AntwortenLöschen