Montag, 23. September 2013

Nachlese: die Bild bellte .....


Am Samstag vor der Wahl wurde allen Haushalten in der Bundesrepublik Deutschland *Zwangsverteilt*. Ich hatte es verpasst meine Empörung und Ablehnung darüber dem Springerverlag mitzuteilen, aber - irgendjemand im Haus ließ den Postboten nicht rein und so landete die Bild auf unserer Werbeprospektablage, missachtet, wie auch die gelben Seiten, aber nicht in unseren Briefkästen.

Klar haben wir einen Presse- und Meinungsfreiheit und das ist gut und soll sich bitte auch nicht ändern. Aber ich muss nicht alles gut finden, was unsere freie Presse so schreibt, denn unabhängig ist sie schon lange nicht mehr.
Viele verwechseln ja frei mit unabhängig und unabhängig mit neutral. Ich erwarte nicht unbedingt Neutralität von einer Zeitung. Aber eben keine *Meinungsmache*.

Jeder, der weiß wer hinter der Bildzeitung steht, weiß im Prinzip auch für wen  was die Bildzeitung steht. Die Macher leugnen es ja noch nicht einmal. Aber den Abschuss haben die Macher der Bild mit dem Veggietag der Grünen gebracht:
Aus dem Vorschlag auf freiwilliger Basis(!) einen Veggietag in den Kantinen des öffentliches Dienstes wurde eine Zwangsvegetarisierung aller deutschen Kantinenbesucher. Jedenfalls fassten dies viele Leser so auf. Ich habe den Artikel nicht gelesen, deswegen kenne ich die Formulierung nicht. Aber viel Menschen verstanden es genauso.
Und die Diskussion, die daraufhin entbrannte, war weder sachlich noch förderlich, schadete den Grünen ohne Ende und jemand im Hintergrund muss sich die Hände gerieben haben. (Reine Spekulation natürlich!)
Einige FDP'ler riefen ja zum Protestgrillen auf. Sehr lustig. *nicht ohne meine Wurst!* oder *freies Grillen für freie. Bürger*. Keine Ahnung, ich sah die Bilder im Netz und lachte mir einen. Hans-Wurst und Hans-Peter mit gewölbten Bauch über der Hose verkündeten den neuen Wurstliberalismus. Bevor mich jemand verklagt: es gab auch junge, schlanke Damen und Herren auf den Bildern.
Nein, ich bin keine Grüne - trotzdem fand ich diese Aktion schäbig. Auch von denen, die sich ohne wenn und aber an die Aktion gehängt haben,Aber das ist mein ganz persönlicher Eindruck.

Nun ja, diesmal lautete die Schlagzeile anders und als ich an dem - unberührten - Stapel vorbeiging riskierte ich einen Blick. Ich war gerade auf dem Weg in mein Wahllokal und sah dann die Schlagzeile:
*Prost Wahlzeit*.
Aha.
Liebe Macher der Bildzeitung,
ich brauche keine Erinnerung, dass man wählen gehen soll.
Schon gar nicht von euch.



Aber wie gesagt: das ist meine ganz persönliche Meinung. Ich kaufe das Blatt nicht.
Wie schrieb eine Bekannte auf Facebook: zuviel Druckerschwärze um sich den Popo damit abzuwischen.
Ein anderer schrieb:
"Im Briefkasten steckt eine Bild, und ich habe keine Kneifzange im Haus!"
Fast 80% der kommentierenden Menschen schrieb:
*Abfackeln* nur eine fragte: *wie, ist die aus dem zweiten Stock nicht zuhause?*

Wer die Bild lesen möchte -es soll ja Menschen geben, die das machen, weil sie wissen wollen, wie die anderen ticken - soll es tun, aber das ist jetzt schon das zweite Mal, dass ich dieses Blatt ungewollt bekomme. Ich werde jetzt wohl doch den Aufkleber auf meinen Briefkasten fest*bäbben*.

In meinem Wahllokal war schon richtig was los. Trotz der Aktion der Bild. oder deswegen?
Ich sage - Papierverschwendung.




Kommentare:

  1. Es ist wirklich viel zu viel Druckerschwärze für meinen Popo.

    AntwortenLöschen
  2. Die Schlagzeile lautete: Die Grünen wollen uns das Fleisch verbieten!
    http://www.bild.de/politik/inland/vegetarisch/gruene-wollen-einmal-die-woche-in-kantinen-fleisch-verbieten-31661266.bild.html

    AntwortenLöschen
  3. Die Bildzeitung vor der Wahl fand ich das Allerletzte. Voriges Jahr haben die doch auch schon Gratisausgaben anlässlich ihres Jubiläums verteilt, aber konnte im Vorfeld den Einwurf ablehnen. Aber nun werden wir "als gute Demokraten" verpflichtet, das Schmierblatt zu lesen. Unmöglich.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz deiner Meinung. Und die Werbeschaltung von Tengelmann ging auch nicht...
      LG zurück

      Löschen