Freitag, 6. September 2013

Septemberblues

Den Blues muss man im Moment noch nicht schieben, denn es ist noch sonnig, heiß, aber ein leichter Hauch Herbst weht schon um die Nasen, die Tage werden kürzer, die Abende recht schnell kühl, in den Supermärkten tauchen schon die ersten Dominosteine und Lebkuchenherzen auf.
Der Winter scheint sich hinter dem noch so grünen Blättern zum Aufbruch zu rüsten. Hoffen wir mal, dass ihm die Puste ausgeht.
Da kommt die Blogaktion von Mella von Trampelpfade genau richtig. Noch scheint die Sonne, noch lacht der Himmel, wenn nicht jetzt positiv gedacht, wann dann?
Und vor kurzen habe ich in einem Artikel gelesen, dass das Gehirn seine Synapsen auch umbauen kann... na dann!





gefreut: habe ich mich diese Woche, dass ich das erste mal seit Monaten relativ normal eine Treppe nach unten laufen konnte, auch wenn es nur einmal war, zeigt es den Fortschritt

gelacht: über meine beiden Kobolde, die wir die Irren beim Betten machen geholfen haben

geschafft: endlich Rechnungen bezahlt und Verträge gekündigt, ein Bild fertig gestellt und an einem anderen weiter gearbeitet, endlich mal Fenster geputzt ( nach 11 Monaten)

gefunden: beim Aussortieren alter Sachen endlich meine Nähbox wieder entdeckt

geholfen: wieder einmal Pakete für die Nachbarn angenommen und so dem netten Fahrer von DHL einen Weg erspart

gegönnt: trotz Diät einen Pudding gegessen und mich dabei super gefühlt

gekriegt: ein Päckchen mit ganz viel Honig (den ich verschenken werde)

gelobt: hm, gelten auch meine Kater?

gelernt: das sich Geduld nicht immer auszahlt und man sich manchmal selbst auf die Socken machen muss

geplant: einen Besuch, auf den ich mich sehr freue und fast nicht abwarten kann. Und mit einem Haufen verschiedener Menschen an einem Projekt zu arbeiten - wird spannend

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die das Herz singen lassen. Genießt die Sonne, nächste Woche soll es wesentlich kälter werden.... Meine Kuschelkater liegen mir zu Füßen und ich treffe mich gleich mit Freunden. Was will man mehr?






Kommentare:

  1. oh sehr schöne Dinge hast Du erlebt. Auch wenn es noch nur einmal war. Wenn es einmal ging, dann geht es auch wieder, also ein schöner Fortschritt. Und ab und an muss man sich was gönnen.
    Honig verschenken? Soweit käme ich gar nicht :-)

    LG Mella
    willkommen bei meiner Aktion übrigens und die darf man ruhig öfter mitmachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mache ich schon Mella, aber ich verlinke es nicht immer :)
      LG Marianne

      Löschen
  2. Wunderschöner Text....

    AntwortenLöschen