Montag, 21. Oktober 2013

Hall of Fame ( der coole Norden)

Wenn man die Stadt Richtung Cannstatt mit den U-Bahnen 2 oder 1 verlässt und auf der Mercedesbrücke mitten auf dem Neckar aussteigt, dann steht man da erst einmal - Was aber nicht bedeutet, dass man da stehen bleiben muss. Aber um an das Ufer des nahen Neckars zu kommen, muss man in den Untergrund.
Das ist typisch für Stuttgart, die U-Bahn fährt ganz viel überirdisch. Aber um über die Straße zu kommen ohne unter die Räder zu kommen sollte man dann doch lieber eine Unterführung nutzen.
Unterführungen sind oft einfach nur bäh: sie sind düster, riechen nach den Hinterlassenschaften gewisser Leute. Man hält sich dort nicht gerne auf. Frau erst recht nicht.
Lange, lange bin ich nicht an der Mercedes Straße ausgestiegen, wenn ich auf Konzerte in der Schleyerhalle oder auf den Wasen gehe, nehme ich normalerweise die Sonderlinie 11 und fahre einfach durch. Oder ich fahre bis zum Wilhelmsplatz. Oder ich nehme die alte, überdachte Holzbrücke. (Danke S21, dass die auch noch wegkommt. Grrr)
Dieses eine mal nicht.  Dieses einmal bin ich hier ganz bewusst ausgestiegen. Aber auch nur, weil die U11 noch nicht fuhr.
Zwar wusste ich, dass hier sich viele Sprayer austoben, aber ....


..... wie sich das Ganze entwickelt hatte habe ich einfach nicht erwartet.
Hier kann man Kunstwerke bewundern und vergisst fast wo man ist.
Seht selbst:


Natürlich gibt es auch die üblichen *Spühereien*, was mich so fasziniert ist die Farb- und Leuchtkraft mancher Wandbilder,
süß fand ich aber auch Folgendes....


Diese Unterführung ist riesig, aber man muss nicht meinen, dass die Kunst vor dem Licht zurückweicht, eher bricht sie aus dem Untergrund aus:


Legale Sprayflächen zu finden ist in Stuttgart nicht einfach, aber was hier entstanden ist - ist einfach sehenswert.
Es war ein grauer Tag, als wir vor Ort waren, aber im Halbdunkel tobten die Farben und die Formen und ließen uns staunen.

Mehr Bilder könnt ihr hier ansehen: Hall of Fame. Oder ihr fast euch ein Herz und fahrt einmal hin.

Danke an die unbekannten Kreativen.

1 Kommentar:

  1. In der Hall of Fame hatte ich vor ein paar Jahren mal das Frollein Tochter fotografiert und dann auf Leinwand gebannt. Kannstu hier guggn: http://produkttests.liebstoeckelschuh.com/2011/10/leinwanddruck-von-meinfotode.html
    LG
    SvL

    AntwortenLöschen