Donnerstag, 31. Oktober 2013

Kürbisse pflasterten ihren Weg



Heute ist Halloween. Und wer kennt nicht das Wahrzeichen dieses Tages? Jawohl der Kürbis!
Wer dieses Gemüse mag muss unbedingt noch die Gunst der Stunde nutzen und nach Ludwigsburg pilgern. Die große Kürbisaustellung läuft noch bis zum 3.Novermber und kostet 8€ Eintritt für Erwachsene, Kinder 3,90 - allerdings für den gesamten Schlossgarten des Ludwigsburger Schlosses. Und es lohnt sich allemal.
Dieses Jahr steht die Ausstellung unter dem Motto olympische Spiele. Und die Bastler und Bauer haben sich wieder einmal selbst übertroffen:


Mir viel Fantasie und einigem handwerkliches Geschick werden hier hunderte, wenn nicht gar mehr Kürbisse *geopfert*. Aber nicht nur das: man kann Kürbisse und die daraus hergestellte Produkte probieren, verputzen und kaufen.
Ob die Kürbisse an für sich, Kürbisgewürz, Kürbisschaumwein, Kürbiscutney, Kürbisöl, Kürbismarmelade: man kann alles erwerben.
Auch Kochbücher, Broschüren und gebrannte Kürbiskerne. (Mensch Rose, dass haben wir dann doch verpasst!).
Zur Stärkung, nach der Reizüberflutung durch die Kürbisse, gibt es Kürbisflammkuchen, Kürbissuppe, Kürbismaultaschen, Nudeln mit Kürbis, Kürbiskernbrot....


Der Wettergott war uns gnädig, und auch wenn es recht frisch war, stromerten wir nicht nur durch die Ausstellung, sondern auch noch in anderen Bereichen des herrlich angelegten Gartens. Kleiner Tipp: ab nächster Woche - ab dem 4.11 - könnt ihr ohne Eintritt hier schlendern und die Anlage genießen, dann aber eben nur ohne Kürbisse. Was schade wäre-
denkt doch an den kleinen Helden aus Peanuts, der kleine Bruder von Lucy - Linus - der mit der kleinen Schwester - Sally -  von Charlie Brown die Nacht im Kürbisfeld verbrachten und auf den großen Kürbis warteten. Umsonst.
Ich liebte die Geschichten von Charles M Schulz haben mir manchen Lacher beschert und ich war traurig als 77jährig aufhörte zu zeichnen. Seine Beagle Comicfigur Snoopy hat Geschichte geschrieben-

Meine Ausbeute heute:


Ich bin wirklich gespannt, wie sie schmecken. Denn jedes Jahr probier ich andere Kürbisse. Ich werde die Kürbisse nach und nach verarbeiten und euch berichten. Jede Menge Kürbis.
Bekannt sind ja:
Muskatkürbis und Hokaido: wird gerne für Suppen genommen.
In der Zwischenzeit auf den Vormarsch: Butternut (auch gut roh zu essen) und die Bischofsmütze.
Alles sehr leckere Sorten.
Falls ihr nicht nach Ludwigsburg könnt: auf dem Stuttgarter Wochenmarkt gibt es seit mehreren Jahren einen Marktstand, der fast ausschließlich Kürbisse führt - hier könnt ihr die Frucht auch in Portionen kaufen.
Falls ihr auch das nicht könnt: fragt mal auf euren Märkten nach.
Kürbis ist lecker, gar nicht teuer und sehr gesund.

*schleck*




Kommentare:

  1. Kürbisstrudel gibt's auch mmmmmmm :-)
    Einmal haben wir pumpkin pommes gemacht - auch lecker, und gibt's genug für eine Armee!
    Zur Ausstellung: Leider werden sie nie die Dinokürbisse (2011) übertreffen können. Die waren richtig toll.
    Viel Spaß beim Kürbis essen!

    AntwortenLöschen
  2. War ein toller Tag und Dein Blog ist super! Danke Dir

    AntwortenLöschen