Donnerstag, 21. November 2013

Lost in Natur

Okay, Mann bzw Frau kann ja viel ertragen. Nebel, Mit*bürger*, auch die Einsamkeit der Berge, eine lahme Internetverbindung, dass man abends nicht ins Dorf rollt, weil man den Hang wieder erklimmen muss, aber bei mir hört der Spaß beim Essen auf.
Nachdem ich vorgestern in der Küche den Aufstand probte - was mir gut gelang, Ehrenwort - kam raus, dass ich nicht der einzige Veganer bin. Sojamilch wurde ja mit der Begründung abgelehnt, dass ich die einzige sei. Soso - wir sind immerhin 5.  Ausserdem gibt es hier auch noch Lactoseintolerante Menschen. Also wieso keine Milchalternativen? (seit ich ihm Edeka war, schleppe ich meine Hafermilch mit mir rum......)
Nun gut.
Ich bekam mein veganes Essen.
Wieso meinen denn manche Köche, dass veganes Essen nicht schmecken darf? Und bevor jemand jetzt blökt: alle sind unzufrieden, auch die Vegetarierer und die Omnivoren.
Zurück zu meinem Essen.
Grünkern-Frikadellen, gegrillte Tomate und Kartoffeln, Nachtisch: Obstsalat. Überreicht mit einem doofen Witz des Kochs----
Die Grünkern-Frikadelle täuschte, durch leckeres Aussehen, an, um dann im Mund zuerst furztrocken zu stauben, sich es dann aber blitzschnell überlegte und in einen undefinierbaren Brei verwandelte.... die Kartöffelchen hatten im Ansatz noch eine Chance, waren aber eher wie Gummibälle.
Die gegrillte Tomate war allerdings lecker. Aber sie war so klein. SOSSE??? Ich suchte den Teller ab, nüscht, und behalf mir dann mit der Salatsoße von der Salattheke.
Aber da ich nicht alleine den Aufstand probte geben sie sich jetzt wirklich Mühe und sie haben es tatsächlich geschafft in Folge etwas Genießbares zu fabrizieren:
Grillaubergine mit Tofutopping, Reis und einen (ich musste suchen , aber ich fand ihn) winzig kleinen Klecks Soße.
Seufz.
Der Obstsalat war okay, und heute abend habe ich mir mal wieder Obst gemopst. wobei die Küchenmädels echt - wie fast immer - die wahren Stars der Küche sind und wenn man mit ihnen lacht, organisieren sie einem (am Koch vorbei) so manches was man gerne hätte.
Ich gehe nicht mehr Frühstücken, bzw war es noch nie hier, da bleibe ich lieber liegen, trinke morgens Wasser und esse einen Apfel. Schadet mir bestimmt nichts. Und warum sollte ich denn hier früh raus? Entweder es ist dunkel vor der Türe oder es ist grau. Oder umgekehrt.

Ich habe Heimweh. Ganz schlimmes Heimweh.
Ganz arg.
Schnüff

1 Kommentar:

  1. Daß veganes Essen nicht schmecken darf, meinen nicht nur einige Köche. Selbst als Teilzeitvegetarierin kann ich Dir bestätigen, liebe Marianne, daß vegetarisches Essen hervorragend schmecken kann.

    AntwortenLöschen