Donnerstag, 2. Januar 2014

Der Tag danach


Jedes Jahr das selbe (oder das gleiche? Ich werde es nie auseinaderhalten können.) Erst Weihnachten, dann Sylvester. Die Chinesen feiern ja an einem anderen Tag. 2011 habe ich mir schon Gedanken darüber gemacht und sehe es immer noch so- wie in dem Gedicht beschrieben, allerdings denke ich hier ganz entspannt: jeder wie er mag und seltsameweise stehe ich jedes Jahr mit lieben Leuten zusammen und küsse um 0°°  wie jede ander auch irendwelche, auch fremde Menschen und wünsche ihnen Glück und Gesundheit.
Und das wünsche ich allen meinen Lesern auch.
Alles Gute für 2014

Jahrlos:
Da legt irgendeiner fest
so jetzt beginnt das neue Jahr
das alte kann gehen
und alle schrei'n
Hurra!
Nehmt Abschied Freunde
ungewiss ist alle Wiederkehr,
man herzt sich
man küsst sich
man taumelt durch die Nacht
doch ach wohin
und ach mit wem
und alle jubeln kollektiv
als
ob es nicht
nur einer war
der legte fest
den einen Tag
an dem beginnt das neue Jahr



Kommentare:

  1. Jedes Jahr, egal, ob ich Silvester nun rauschend oder gediegen gefeiert habe, bin ich am 1.1. völlig daneben. Deswegen gibt es diesen Tag eigentlich gar nicht.
    Ich wünsche dir ein glückliches, gesundes, tolles 2014!
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Tag im Bett verbummelt und abends haben wir den hobbit Teil 1 auf englisch angeguckt - also auch etwas nerdig :)
      LG und auch dir ein tolles 2014

      Löschen