Dienstag, 11. März 2014

40.000

Vierzigtausend? Vierzigtausend was? 40.000 Blogaufrufe!
Yeah!
Als ich vor etwas über einem Jahr anfing zu bloggen, wusste ich gar nicht was da auf mich zu kommt. Ich hatte Zeit und Lust zum Schreiben, Sabine vom Liebstöckelschuh hatte mich dazu getrieben - Beschwerden also gerne an sie.
Ich schrieb - und schreibe - über dies und jenes und orientierte mich stark an anderen Bloggern, fand Bloggergruppen, entdeckte die Vielfalt und entwickelte mich.
Ich probierte aus und verwarf wieder, bzw änderte die Richtung.
Eins bleibt aber: Ich schreibe über mein Leben. Auch eine Art Tagebuch, aber eben nicht ganz so persönlich, wie wenn man es nur für sich schreiben würde.
Aller Anfang ist zäh, und ich freute mich, wenn mal mehr als 20 Menschen einen Artikel gelesen haben. Und ich dann auch noch - positives - Feedback dafür bekam.
In der Zwischenzeit habe ich Spamwellen erlebt, massenhaft Aufrufe aus Russland, aus den USA, ich habe ein paar treue Abonnenten, die Themen haben sie weiterentwickelt, ich wurde politischer. Aber eines blieb und bleibt auch: der Schwerpunkt ist Stuttgart.
Ich liebe diese Stadt, trotz ihrer Beton-, Glas- und Großmannssucht. Ich mag ihren angestaubten Charme, den manche jetzt mit Gewalt durch Metropolengehabe ersetzen wollen. Aber das ist ein anderes Thema.
40.000. Wow. Über 400 Artikel.
Ich schreibe nicht mehr jeden Tag. Ich könnte, aber ich will nicht (mehr). Wenn ich eins die letzten zwölf Monate gelernt habe - mich selbst nicht mehr unnötig unter Druck zu setzen. Betonung liegt auf Schwerpunkt. Es reicht, wenn andere ständig fordern.
Noch etwas hat sch geändert: die einzelne Artikel werden öfter aufgerufen, manche mehr, manche weniger. Es ist ganz unterschiedlich. Der meist gelesenen Beitrag ist ein Reisebericht - es is nicht mein bester Artikel, aber irgendwie habe ich den richtig getaggt und er wird ständig über Google aufgerufen. Nun, ich wehre mich nicht dagegen.
40.000 Aufrufe, etliche Kommentare, mal mehr, mal weniger, tausende von Wörtern, Buchstaben, Zahlen, Satzzeichen.
Es macht mich ein klitzekleines bisschen stolz.

40.000. Wow.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen