Mittwoch, 30. April 2014

Süss und würzig - das Violas' (die hippe Mitte)



Kleine Läden sind meine Favoriten. Überschaubar und/aber eine Falle für jeden Geldbeutel. Kleinode nenne ich sie, die den Einheitsbrei der Ladenketten wohltuend unterbrechen. Nicht immer an erster Stelle, an den besten Plätzen, in den teuersten Lagen, nicht mit den größten Schaufenstern und den üppigsten Auslagen.
Aber mit viel Liebe zum Detail und Herzblut gestaltet, mit viel Eigeninitiatve und Kreativität.
Als ich am Schaufenster des Violas' vorbeischlenderte, dachte ich zuerst irgendwie an einen rosaroten Mädchen-(Alp)-Traum. Wenn nicht gerade eine Kundin begeistert aus dem kleinen Lädchen gestürmt wäre, mich anlachte und fröhlich rief: *Toller Laden, da müssen Sie reinschauen.* Das liess ich mir nicht zweimal sagen und ging sofort hinein.

Der erste Eindruck kann täuschen. Das Schaufenster hatte mir einen falschen Eindruck vermittelt. Innerhalb von Sekundenbruchteilen hätte ich meinen Wochenetat ausgeben können. Von süss, über salzig, scharf, nussig. Unglaublich. Kaugummis in Tennisballform, Zuckerbonbons, rot und herzförmig, pinkfarbenes Risotto, Olivenöle von mild bis herb, Nüsse jeder Art und Würzung. Gewürze aus allen exotischen Ecken der Welt......
Kurzum - ich war einfach mal überfordert und begeistert in einem.



Wenn man dann mal wieder aus dem ersten Staunen aufwacht, den Mund zuklappt und zur Besinnung kommt, wird einem bewusst in was für einem Gaumen-Paradis man gelandet ist. Und umklammert unbewusst die Geldbörse.


Wie wäre es einmal mit Spargel, Bärlauch- oder Pink Risotto? Alles mit natürlichen Zutaten. Das Pink Risotto wird mit Rote Beete Saft so herrlich mädchenhaft.
Ich habe auch etwas gefunden. Na gefunden habe ich eh viel, aber eigentlich wollte ich gar nichts kaufen. Erstanden habe ich Lutscher die mir eine Zeitreise bescherten. Als ich die Lutscher Freunden zeigte, kam ein mehrstimmiges *GEIL!* zurückgeschallt. *Haben die auch diese Figuren als Stiel?*, wollte jemand aufgeregt wissen. Ja haben sie. Mit was man Menschen glücklich machen kann.



Cashew Nüsse mit Sourcreme oder Dill und Chili. Pistazienkerne, Studentenfutter, Senfe.
Ich höre schon wieder Stimmen: Das gibt es auch woanders.
Mag sein. Oder auch nicht. Aber im Violas gibt es Dienstags und Donnerstags auch einen Mittagstisch. Den habe ich allerdings noch nicht getestet, werde ich aber einmal machen. Klingt nämlich gut- zur Auswahl stehen immer zwei kleine Menüs zu je 10€, eines davon vegetarisch/vegan.
Ein Blick in den kleinen Laden sich, die Mitarbeiter sind sehr nett. Das Stuttgarter Lädchen ist ein Ableger des Hamburger Violas'.
Ich werde da jetzt öfters vorbeischneien und mir etwas gönnen.


Und hier findet ihr das schmucke Lädchen:

Violas'
Neue Brücke 4
70173 Stuttgart





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen