Mittwoch, 28. Mai 2014

TAPAS (Buchbesprechung)


Tapas sind etwas herrliches. Mit Freunden beim Spanier sitzen, den Tisch voll mit den kleinen Köstlichkeiten, ein Glas tiefroten Rioja dazu. Ein Traum! Und ein Alptraum, wenn die Rechnung kommt.
Abhilfe kann man allerdings leicht schaffen - indem man seine Freunde zu sich einlädt - die bringen den Wein mit und man selbst macht die Tapas. Oder alle zusammen machen die Tapas zusammen, trinken den Wein dabei schon leer und je leerer die Gläser, desto mehr lachen. Allerdings sehe ich dann für die Tapas schwarz. Die werden den Weg aus der Küche nicht mehr schaffen-

Aber wie kommt man an die Rezepte, vor allem wenn man kein Fleisch mag? Und sind die Rezepte dann authentisch? Sind sie schwer nachzumachen? Welches Öl sollte man kaufen?
Tapas sind auch nicht billig, wenn man sie zuhause macht, aber wer gute Qualität will..... sollte eben auch auf Qualität achten. Man kann bestimmte Zutaten auch nach und nach kaufen. Auch die Gewürze. Ich sehe meinen Gewürzschrank so oder so wie eine gut bestückte Bar.
Bücher über Tapas gibt es massig. Und auch über Fingerfood. Gerade über Fingerfood habe ich zig rum stehen. Ja rumstehen. Tolle Bilder, tolle Rezepte und ich mit gerauften Haaren. Hochglanzfotos machen noch kein gutes Kochbuch.

Als ich dann erfuhr, dass eine befreundete Food-Bloggerin ein Tapas Kochbuch veröffentlichen würde war für mich die Sache klar - das kaufst du! Sofort! -,denn die Rezepte, die sie auf ihrem Blog Kochbuch für Max und Moritz sind gut nachkochbar. Also habe ich mit das Buch gekauft, wenn sie im Oktober wieder in Stuttgart ist (sie lebt in Spanien) muss sie mir eine Widmung rein schreiben!

Zum Buch:
Was mir sehr sympathisch war/ist die Bergriffserklärung auf den ersten Seiten. Man lernt so ganz nebenbei noch ein klein wenig Spanisch und einiges über Gewürze und Öle.
Die Rezepte reichen von einfach bis raffiniert, sind gut zu verstehen und die Bilder lassen einen das Wasser im Mund zusammen laufen und machen Lust auf das Zuzubereiten.
Wer bei Tapa nur an solche Sachen wie Datteln im Speckmantel denkt - dem werden die Augen aufgehen und das Herz.
Teilweise sogar vegan, aber auch viel mit verschiedenen Käsesorten, manche so schlicht, aber überwältigend in der Kombination der Zutaten.

Das Buch erhaltet ihr in jeder Buchhandlung, falls die Buchhandlung es nicht vorrätig hat wird es euch über Nacht bestellt. Ihr wisst ja, Amazon ist bäh.

Margit Kunske
TAPAS VEGETARISCH
Gebunden, Hädecke Verlag
ISBN 978-3-7750-0666-8
ca 13€

Kommentare:

  1. Dankeschön Marianne. Es freut mich, daß Dir mein Kochbuch Tapas vegetarisch gefällt. Die Widmung bekommst Du ganz bestimmt, wenn ich wieder in Stuttgart bin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Bitteschön, ist aber auch ein schönes Kochbuch!

      Löschen