Mittwoch, 16. Juli 2014

Rauchende Colts....

gibt es hier zwar nicht, aber dafür rauchende Köpfe und qualmende Füße.
27 Menschen und ein Dozent (Dozenten sind auch Menschen, ich möchte nicht, dass es hier zu seltsamen Vermutungen kommt) bevölkern unseren Gruppenraum. Dazu noch 28 PCs. Das ist eine heiße Kombination. Das hatte ich in meinem letzten Artikel schon erwähnt - aber jetzt, da auch die Außentemperaturen steigen, steigt auch die Temperatur in unserem Gruppenraum. Dazu noch die § aus den verschiedenen Gesetzbüchern - und in fast jedem Fach wälzen wir die Schinken aus Papier, es werden eher mehr denn weniger. Ob Einkommenssteuergesetz, oder die allgemeine Abgabeverordnung, HGB, USTG, mfG, usw usf.... wer jetzt denkt, dass ich - Haare raufend - schreiend durch den Schwarzwald renne, der irrt sich. Ich habe heute morgen im Flur zwar kurz aufgeschrieen und fast einen Herzinfarkt auf der Treppe bekommen, aber der Grund war rein  natürlich....


Es macht tatsächlich Spaß. Vor allem wenn unser Steurberater - unser Chefausbilder - mit uns die Gesetze bespricht. Wer denkt, das Steuerleute trockene, humorlose Menschen sind, irrt sich gewaltig. Er hat zwar einen furztrockenen Humor, aber der haut manchmal Sprüche raus, dass wir lachend fast unter den Tische liegen. Was nicht bedeutet, dass er ein langsames Tempo vorlegt.
Es ist ein Vergnügen bei dem die Schulbank zu drücken. Aber warten wir hier einmal die erste Klausur ab.
Langsam dämmert mir, dass ich mich tatsächlich für den richtigen Beruf entschieden habe.
Die Gruppe findet sich auch langsam und auch wenn ich mich aus guten Grund auf Freitag freue - ja, auch meine Kater, aber meine Mitfahrgelegenheit fährt ein Sportcabrio von Mercedes, ich fühle mich dann immer so herrlich verrucht und dekadent - so fange ich an, mich hier immer wohler zu fühlen.
Auch wenn es für uns alle eine große Herausforderung ist, bleibt der Spaß nicht auf der Strecke und bei der Hitze, die wir durch das Denken entwickeln, wird es uns bestimmt auch nicht im Winter kalt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen