Mittwoch, 20. August 2014

needful things

... sind meistens Begehrlichkeiten, die man normalerweise gar nicht benötigt. Stephen king hat darüber eine *hübsche* kleine Geschichte geschrieben.Nein, das wird jetzt weder eine Buchbesprechung noch eine huldigung des Meisters des Horrors - den ich persönlich für ganz schön gaga halte, wer sich so etwas ausdenken kann - *grusel*. Da vermutet man ja direkt die Axt unterm Kopfkissen.
Es geht eben um diese kleinen Begehrlichkeiten (oder auch größeren).
Handarbeitfreaks wie ich können ja an keinem Stoff-, Wolle- oder Bastelgeschäft vorbeigehen- Es ist als wären wir aus Eisen und in diesen Läden ein unsichtbarer Magnet. Oder wir werden telepathisch gerufen und hypnotisiert. Jedenfalls betritt man diese Geschäft meist mit dem hehren Vorsatz den Geldbeutel geschlossen zu halten und verlässt ihn meist mit vollen Tüten und Taschen.
Ich gebe es zu: Mich hat es wieder erwischt. Aber diesmal war es nur etwas sehr Kleines (mal abgesehen von den Wollknäulen und diversen anderen Digen in meiner Tasche):


Ein kleines Nähset, auch noh gepunktet, mein Kleinmädchenherz schlug so heftig, dass es mir fast aus dem BH Pulli sprang. Jaja, es ist Sommer, aber was für einer? Ich trage momentan Wollsocken und kämpfe mit einem schnupfen- Für das Kästchen habe ich eine gute Rechtfertigung: Es kostete unter 5 Euro und passt in jede Handtasche.
Seufz.

Gefunden im Stoffidee-Markt, Olgastr. 80 Stuttgart:


Kommentare:

  1. Da ich relativ unbegabt bin, was Handarbeiten angeht, hält sich bei mir der Sog solcher Geschäfte in Grenzen. Ich stricke meist nur Socken und die Wolle dafür produziere ich am Spinnrad selber. Aber da ich dafür im Moment keine Zeit habe, greife ich auf gekaufte zurück. Und die Socken werde ich dann wohl ab nächster Woche brauchen.... aber vielleicht wird das Wetter ja wieder besser. In Hamburg ist es nach vier Wochen Dauerhitze auch merklich abgekühlt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten hier durchgehend um die 30 Grad und Sonne.... diesmal war der Norden besser dran, was den Sommer angeht.

      Löschen