Samstag, 2. August 2014

School's out for summer

....dieses Lied von Alice Cooper habe ich schon als Kind gehört. Als großes Kind. Jetzt bin ich in einem Alter, in dem man normaler auf die Abi-Feier der eigenen Kinder geht, statt dessen hüpfte ich wie ein Teenager durch die Gänge des Internats und trällerte den alten Song. Auch wenn ich nur drei Wochen frei habe: Welch magisches Wort: FERIEN.


Nach einer Woche Dauerregen kündigte dann der  Morgenimmel für die Ferien schönes Wetter an und ich dachte nur: YEAH!
 Dann las ich heute morgen: Millionen Gesichter werden sich Ende der Sommerferien den Schulen zuwenden: Die der Eltern. Ich musst so lachen, als ich das las. Und die Aussprüche meiner Freunde fielen mir ein, wenn sie am Ende der Ferien sich freuen, wenn ihre Ableger wieder in die Schule gehen.
Wir haben den Tag gemütlich ausklingen lassen, nach zwei Stunden Einkommenssteuerrecht und Fallbesprechungen (nein, es ist nicht so trocken wie es klingt) (es ist trockener)(Spaß Spaß) versammelten wir uns in unserem Versammlungseck und frühstückten zusammen.


Die Küche des Internats hatte uns Geschirr, Zucker und Milch, Kaffee gegen einen kleinen Preis überlassen, zwei fleißige Geister hatten den Tisch eingedeckt, es brachten viele etwas mit und die *Tafel* bog sich unter der aufgefahrenen Mitbringsel:
Hefe- und Nusszopf, Schoko-, Beeren- und Speckmuffins, Butter, Marmelade, Käse, Salami. Brezeln, Brötchen, Schokoaufstrich, Weißwürste, Schokokuchen, Tirimasu, Kaffeecreme..... zwei unserer Dozenten hatten Zeit und setzten sich zu uns. Mancher neidvoller Blick kam durch das Fenster herein, aber wir teilten die Muffins mit den Zaungästen. Von anderen Klassen war zu hören: *Boah! Wie klasse!*.
Ein schöner Abschluss der ersten vier Wochen.
Auch, dass wir schon nach vier Wochen Ferien haben, ist gut durchdacht. So haben wir die Zeit all die Eindrücke die auf uns einprasselten - neue Fächer, Dozenten, Klassenkameraden, Internat, Stoffgebiete und Ausbildungsziele - in den Ferien sacken zu lassen, den Sommer zu genießen und Kraft zu tanken, ohne finanzielle Sorgen.

School's out für summer.... yeah.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen