Montag, 25. August 2014

Wintergrillen

Wintergrillen? Jetzt schon? Es ist Ende August. Spätestens jetzt werden die Daheimgebliebenen nur noch müde lächeln. Der Sommer der meinte eine Regenzeit sein zu müssen. Drei Wochen Ferien liegen hinter mir und zurückgekehrt nach Schömberg begrüßt mich hier der Augustmorgen mit herbstlicher Kühle und einer dunklen Wolkenband vor der  aufgehenden Sonne.
Mir fröstelt ein klein wenig.
Die Ferien waren durchwachsen - vom Wetter her und von der Gesundheit - und trotz der bescheidenen Wetterlage gelang es uns zweimal zu grillen und Nächte draußen zu verbringen. Aber *lau* waren sie nicht (unbedingt).


Am Samstag trafen sich ein paar Unerschrockene in einem kleinen Garten am Frauenkopf. Hier befinden sich Gärten der besonderen Art: Grundstüke mit kleinen Holzhäuschen - okay Schuppen - Obstbäumen, Hecken und Rasen. Und da das Glück mir hold ist besitzen natürlich Freunde von mir so ein Grundstück, bzw haben eines gemietet.
Der Samstag begann strahlend und die Hoffnung, auf einen trockenen Abend, wuchs in uns allen. Aber wie in diesem Sommer so oft machte uns Petrus einen Strich durch die Rechnung.
Aber wie geht der Spruch? *Nur die Harten kommen in den Garten!*
So war es dann auch. Wir quetschten uns unter das Vordach der kleinen Hütte und grillten trotzig gegen das Wetter an, eingehüllt in Decken, Fleecejacken, Schals, bewaffnet mit Wulle und guter Laune.
Es wurde richtig kalt und der Regen prasselte auf uns nieder, trotzdem und veilleicht deswegen wurde es ein schöner Abend. Die Kids trugen sogenannte *Matschklamotten* und zerrten die Gastgeberin durch das nasse Gras, kleine LED Leuchten und Kerzen erhellten die Nacht, und unser Lachen hallte über die Gärten, die in der Regennacht vom Sommer träumten.

Mit guten Freunden kann man jedes Wetter ertragen und nicht nur das.

Kommentare:

  1. Ja schön wars am Samstag im Gärtle.Alles liebe und ne gute Woche von Maggie Diana

    AntwortenLöschen
  2. Da hatten wir hier mehr Glück am Wochenende. Wir haben zwar nur über offenem Feuer gekocht, das aber bei traumhaftem Wetter inklusive Frühstück am nächsten Morgen unter Apfelbäumen bei Sonnenschein.

    AntwortenLöschen