Samstag, 24. Januar 2015

Hausbesuch vom Tierarzt

Wenn wir Zweibeiner zum Arzt müssen greifen wir zum Telefonhörer und machen einen Termin. Haben unsere bepelzten oder gefiederten Mitbewohner ein Wehweh, dann greifen wir auch zum Telefon. Wenn man wie ich

  1. a.       Kein Auto hat
  2. b.      Einen hysterischen Kater, der ausflippt sobald die Transportbox auch nur im selben Zimmer ist wie es
  3. c.       Einen zweiten Prachtkater ihr eigen nennt, der stolze sieben Kilo auf die Waage bringt und die Ausmaße eines kleinen Pumas hat
  4. Dann hat Frau ein Problem.


Gut: Ich könnte Freunde fragen, ein Taxi nehmen, etc.….
oder ich rufe den mobilen Tierarzt. Eigentlich eine Tierärztin. Die Hausbesuche machen. Kostet zwar extra, aber die Kater haben einen relativ stressfreien Tierarztbesuch.
Als die gerufene Ärztin kam waren auch beide ohne Arg und Grey, der Mini Puma warf sich sofort an die Ärztin, bzw. ihre Beine und *behaarte* sie ausgiebig. Soleil, der Vorsichtigere, beäugte sie misstrauisch, aber roch auch keine Lunte.  Was sich relativ schnell änderte, als sie sich mit dem Stethoskop näherte. Die Herztöne waren klar und deutlich zu hören, wären er in meinen Armen gefangen war. Die Impfung konnte allerdings nur mit Anwendung von *Gewalt* gesetzt werden:
Der Blick wird mich wohl ewig verfolgen: während ich ihn niederdrückte blickte er mich vorwurfvoll an und das Wort *Verräterin* leuchtete in seiner Pupille auf.
Grey ließ alles stoisch und schnurrend über sich ergehen, ohne Probleme verlief der Gebiss Check, das Abhören und auch die Impfung.
Noch ein kurzer Plausch mit der Ärztin, die pfundig und sympathisch war und sehr feinfühlig mit den Katern umging.

Preis für 2 Untersuchungen, Hausbesuch Zuschlag, Impfungen gegen Katzenschnupfen und Katzen Aids: 
102€.
Mehr als fair finde ich. Allein die Zeitersparnis für mich und die Stress Freiheit für meine Tiger. Passt.

Wenn allerdings die Zahnsteinbehandlung ansteht….

Für Stuttgart: 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen