Montag, 12. Januar 2015

Mein Bett? Dein Bett? Unser Bett-Zeug....

Jepp. Aber nicht nur auf die Matratze und den Lattenrost kommt es an, auch die Farben und die Muster, das Material der Bettwäsche.
Manche mögen es hell, manche mögen es dunkel, gestreift, kariert, getupft, Streublümchen, Eulen, Comic-Helden.
Fotodruck, Biber, Flanell, Jersey, Satin, und und und…
Ich mag es eher klassisch und meine Katzen geben die Farben vor. Wer wie ich einen grauen und einen weiß-roten Haustiger hat ist gut beraten seine Heimtextilien darauf abzustimmen. Auch bei der Kleidung. Wenn mich Menschen zum ersten Mal begegnen werde ich oft gefragt: *Hast du Katzen?*, dann möchte ich manchmal antworten: *Nein, ich haare selbst so!*
Aber wie sagen wir Katzensklaven: Ohne Katzenhaare sind wir nicht angezogen!



Wie man sich bettet so liegt man! Jawohl. Und wenn man dann wie ich an den Wochenenden auf einer Bettcouch schläft, möchte man auch nicht gerade, dass das Bettzeugs sich mit dem Rest des Zimmers beißt. Ja, schon gut, ich kann es nicht leugnen: Ich komme aus der Design Ecke. Als ich dann die ersten Bilder von meiner Pelztiere in, auf und unter der neuen Bettwäsche postete, bekam ich prompt zur Antwort, ich sei etwas dekadent, mir die Katzen nach der Bettwäschenfarbe auszusuchen.
Ich musste wirklich lachen.



Aber wieso jetzt Bettwäsche kaufen? Nun, nach Weihnachten ist die Zeit zuzuschlagen, vor allem wenn man wie ich komplett auf gedeckte Farben steht. Und ich habe das absolute Schnäppchen gemacht: Bei Otto (ja, den Ottoversand gibt es noch) entdeckte ich schlichte, aber sehr schöne Bettwäsche von H.I.S., 9,99 pro Set. Mit Porto waren es dann 35€ für drei Sets, eines habe ich mit in den Schwarzwald genommen und zwei blieben zuhause.
Montags bestellt, Mittwochs kam das Päckchen, ausgepackt, gewaschen, getrocknet, sofort das Bettzeug damit bezogen und dann lagen auch schon meine Stinkepupser selig in der selbigen.


Als Katzenbesitzer bin ich es gewohnt in meinem Bett keinen Platz zu haben, denn: lieber unbequem schlafen als die Katze wecken .... aber wenigstens in schöner Bettwäsche - und unter der Woche gehört das Bett so oder so ihnen, aber dann ist natürlich das Bett meiner Mitbewohnerin interessanter - da liegt ja dann auch jemand drin.


Kommentare:

  1. Mein weißer Kater Fiete ist selbst hier, 700 km von zuhause weg, gut sichtbar, so daß ich hier angezogen rumlaufen kann. Zu weißer Bettwäsche kann ich mich allerdings nicht durchringen, dafür ist unser Sofa an einer Stelle statt ursprünglich mal braun, auch schon ziemlich weiß. Fusselkleberollen kaufe ich bei Ik*a schon im Großpack.... Im Bett schlafen unsere selten, aber ich kenne das von meinen verstorbenen Oldies.... lieber mit Kreuzschmerzen aufwachen, als die Flusentiger wecken :-) Ich verstehe, das Du die Bettwäsche nach den Katzen aussuchst.

    AntwortenLöschen
  2. Gott süß! Ich kaufe Bettwäsche auch nur im Angebot! Sobald ich sie neu beziehe, sind meine Racker die ersten, die sich sofort darunter einkuscheln und schlafen ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. *lacht* Das ist witzig - ich hab die selbe H.I.S.-Bettwäsche, bloß in blau. Und ich muss beim Bettenmachen immer unseren Kater hinunterscheuchen. :-)

    Simone Dorra

    AntwortenLöschen