Sonntag, 15. Februar 2015

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold? Sonntagsgedanken 8/2015

*Warum legst du dich immer mit denen an?*
Mit wem lege ich mich denn ständig an?
*Mit denen die ständig rechten Müll posten!*

Nun, ich lege mich nicht ständig mit denen an, die rechten Müll posten, denn von denen habe ich mich, teilweise nach langer Bedenkzeit , getrennt. Manche flogen sofort in hohem Bogen aus der sogenannten Freundesliste bei FB, bei anderen ließ mich eine gute, gemeinsam verbrachte Zeit, zögern. Aber auch hier hat es mir irgendwann gereicht und ich trennte mich, nach Ansage, von diesen Menschen virtuell. Da ich mit den meisten auf FB nur virtuell Kontakt haben, auch wenn ich sie persönlich kenne, ist es auch im wirklichen Leben kein wirklicher Verlust.
Einigen von den ehemaligen FB_Buddies begegne ich immer wieder in politischen Foren und denke dann immer: Gut, dass ich den nicht mehr in der Liste habe.
Aber ist es wirklich gut?
Oder hätte ich bleiben sollen um Argumente anzuführen?
NEIN!
Denn gerade jetzt gab es wieder ein Fall: Eine dieser Personen postete ein auf der FB-Seite „Ich bin Patriot, aber kein Nazi“  gepostetes Foto einmal in einem politischen Forum und auf seiner – Öffentlichen Pinnwand.
Auf dem Foto sind zwei Artikel einer Zeitung abgebildet:
Artikel eins: Sanierung einer Kita zu teuer: Kita geschlossen.
Artikel zwei: Asylsuchende bekommen eine neue Unterkunft.
Dass für die eine Kita, die geschlossen wird, SECHS neue Kitas gebaut werden wird in dem Artikel über die Kita eine geschlossene Kita nicht erwähnt. Okay, jetzt kann man sagen: Polemik. Ist es ja auch. Dem bewussten Poster wurde das in der Gruppe genauso vermittelt. Es kam nichts mehr von ihm. Da seine Pinnwand öffentlich ist konnte ich hier nachlesen, ob er die Infos, die er im politischen Forum erhalten hat weitergegeben hat. Hat er nicht.
Es geht mich gar nicht darum diese eine Person bloß zu stellen, sondern es geht mir um die schweigende Toleranz eines solchen Verhaltens gegenüber. Noch haben wir einen relativ großen gemeinsamen Freundeskreis, der ähnlich denkt wie ich – die aber so etwas unkommentiert stehen lassen. OBWOHL sie es mitbekommen. Nur ein kleiner Teil begehrt auf und versucht die verfälschende Aussage der Artikel zu verbessern.

Was ich dazu denke? Ignorieren ist keinen Deut besser als mitzumachen. Klingt hart? Ja, mag sein. Ist aber so. Wer schweigt *stimmt zu*.
Für diese Haltung werde ich gerne abgestraft. Aber damit kann ich leben. Wer lieber mit Polemikern, die sich rechts positionieren, zusammen ist auf den kann ich geren in meinem Leben verzichten.
Für die Freunde meiner Freunde bin ich nicht verantwortlich, aber für die Aussagen meiner Freunde sehr wohl. Wenn ich da den Mund halte (wenn man so etwas mitbekommt) dann ist das falsch verstandene Toleranz.
*Aber sonst ist er/sie ja so nett!*
Wirklich?

Think about it.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen