Samstag, 6. Juni 2015

Hitzewelle

Warum nicht einmal persisches Eis? Hier bekommt ihr es: http://www.ariamarkt.de/Home.40.0.html

 *Ice, ice baby*, wer wie ich in der Mitte Stuttgarts, mitten im Kessel wohnt würde momentan am liebsten im Kühlschrank übernachten. Der einzig wahre kühle Ort im Haus ist der gekachelte Keller - aber der war mal eine Metzgerei und da gruselt es mich.... meine Kater finden es zwar immer spannend, aber ich nicht. Da kommt das persische Eis gerade richtig. Nicht zu süß. nicht zu cremig, frisch und fein nach Rosenwasser schmeckend, aber nicht zu stark.



Manchmal nehme ich das Angebot einer Freundin an, die ein Gartengrundstück oben am Frauenkopf - eine Stuttgarter Edelwohngegend - hat und verbringe dann lauschige Stunden dort.
Wir brauchen nicht viel: der Eimer Wasser ersetzt den Kühlschrank, Gegrilltes Gemüse und frisches Brot vom Lieblingsbäcker, das weiche Gras unter den Füßen - und nicht zu vergessen die Abertausende Stechmücken .....
Aber heute verbarrikadiere ich mich mit meinen Lebendpelzen in der Wohnung - der Ventilator surrt leise, die Tontöpfe dunsten Wasser aus, die Rollos sind unten (gerade alle noch rechtzeitig angebracht.
Was man bei so einem Wetter alles für ein besseres Klima tun kann findet ihr hier:
http://www.kokelores.com/2013/07/wenn-es-frosche-regnet-tipps-und-tricks.html



Die Temperaturen steigen und damit auch die Unwettergefahren Gestern gab es 27 Verletzte bei Rock am Ring, wegen eines Unwetters. Vor zwei Jahren hat ein Sommersturm das Dach einer Location abgedeckt - während ich mit einer Freundin und anderen Hard Rock Fans sich die Sommernacht um die Ohren schlagen wollten. Parla und ich saßen dann an der Haltestelle und überlegten uns wie wir nach Hause kommen sollten, um uns flammte der Himmel immer wieder unheilvoll auf, es grollte und krachte, mehrere U-Bahnlinien konnten nicht mehr fahren. Über Umwege schafften wir es dann nach Hause.

Auch für heute sind Unwetter angesagt. Wer die Hitze ab kann: genießt sie, für uns anderen heißt es: eine Siesta halten und erst in den Abendstunden nach draußen und den Grill anwerfen .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen