Dienstag, 7. Juni 2016

Entpören, ignorieren oder aufdecken?

Der Polit-Zirkus hat seine Manege im deutsche Fernsehen, gerne bei den öffentlich-rechtlichen Sendern. Gerne in Talkshows. Und immer wieder die selbe Leier.
Sie fühlen sich missverstanden, falsch interpretiert oder gar in die Falle gelockt. Sie stellen sich als Opfer der Lügenpresse dar und doch suchen sie dam Rampenlicht.
Geniale Selbstdarsteller.
Gauland, Pertry, Höcke, Storch und nicht vergessen Meuthen.
Warum ich keine Anrede verwende? Nun, wenn ich das hier schreiben würde hätte ich bestimmt eine Anzeige wegen Verunglimpfung und Beleidigung am Hals.
(Trällere: Die Gedanken sind frei, wer soll sie verbieten?....*

Die Diskussion, ob man über diese Ansammlung von ...... (bitte eigenen Begriff einsetzen) berichten soll, über ihre unsägliche Art und Aussagen (meine ganz persönliche Meinung) in den Medien diskutieren soll, ob man ihnen eine Bühne bieten darf - darüber streiten sich ihre Gegner.

Ich bin mir da nicht mehr so sicher - ob ich sie weiter thematisieren soll. Denn so verbreitet man ihre Propaganda. Wer jetzt noch nicht weiß, für was die AfD steht, wird es wohl nie kapieren. Und wer es weiß wählt sie genau deswegen.

Wir müssen uns klar machen, dass es in unserer Bevölkerung 20% der aktiven Wähler gibt, die genau hinter diesen Aussagen stehen. Völkisch-national, fremdenfeindlich. Erschreckend? Ja.

Aber: 80% der Wähler folgen eben nicht diesen Statements.

Auch wenn 70% wählen, dann sind es gerade mal 15% der wahlberechtigten Deutschen. 15% zuviel. Mag sein. Aber wenn man gerade die Medien und privaten social media Bereiche betrachtet, dann scheint es so, als würden sie für die Mehrheit der Bevölkerung sprechen.
Sie arbeiten mit Kalkül. Provozieren und Bühne erhalten.
Vielleicht sollte man ihnen weniger Aufmerksamkeit schenken.
Sie sind Energiefresser.
Was sie sonst noch sind - auch hier schweige ich. Es reicht, dass mein elektronisches Postfach ab und zu Hassmails enthält, eine Anzeige möchte ich mir ersparen.
Denn das ist auch eine ihrer Taktiken:
Wer nicht spurt wird bedroht - in jeder Form. Gerne auch per Klage. Aber nein, nicht sie selbst, also die (sogenannten) Politiker, aber ihre Anhänger. Sie waschen ihre Hände in Unschuld. Pilatus scheint ihr Vorbild zu sein.

Es gibt Menschen die offen dagegen stehen, unter anderem der Bundesjustizminister Heiko Maas. Sie nehmen kein Blatt vor den Mund, ohne beleidigend zu werden. Sie nageln Menschen wie Gauland auf ihre Aussagen fest, ohne Aufregung.

Trotzdem: Wir können die AfD nur schwer bremsen, der erste Schritt ist wohl ihnen die Bühne zu entziehen. Nicht verschweigen was sie tun. Es ist eine Gratwanderung. Und ich bin gespannt ob es - unter anderem - mir gelingt.

Kommentare:

  1. Mir ist auch schon aufgefallen, wie dieses Pack hofiert wird. Es ist halt gut für die Quote und gut für deren Meinungsmache
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. Aufdecken und aufklären - ja, Aber die bekommen den roten Teppich ausgerollt

      Löschen